Jugendschutzgesetz in "Ampelform"

Richtig gut gelungen ist der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) die Darstellung des Jugendschutzgesetzes. Relevante Daten werden übersichtlich in Ampelform aufgeführt – hier anschauen/downloaden:

Jugendschutzgesetz 2016

(PDF 628,KB).

Die diesjährige VMK-Nord fand diesmal im Haus Maranatha – Sandkrug in Hatten (gelegen zwischen Bremen und Oldenburg) statt. Zahlreiche Blaukreuzfreunde aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein trafen sich zu dem gemeinsamen Aktiv-Wochenende.

Die Anreise hat sich für alle gelohnt – Gemeinschaft im Blauen Kreuz erleben, interessante Referate, inspirierende Denkanstöße und vieles mehr. Bundessekretär Jürgen Naundorff versorgte die Teilnehmer mit News aus der Bundeszentrale.

Das Motto der diesjährigen Veranstaltung lautete „Von Herzen engagiert für Menschen“; angelehnt an die Jahreslosung für das Jahr 2017: Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. Ez 36,26 (E).

(Gerhard Fauck, Karsten Seiffert / Text IAB)

Persönliche Berichte von Teilnehmern:

Wighart Fischer:
Das ist noch ungewohnt – aus der VMK (Vorstände- und Mitarbeiterkonferenz) wurde das Aktiv-Wochenende. 33 Teilnehmer aus dem Norden beteiligten sich sehr rege an dieser Veranstaltung. Am Freitag ging es los: Zimmerverteilung, Abendessen und danach die Versammlung in der großen Runde. „Von Herzen engagiert für Menschen“ lautete unser diesjähriges Motto. Referate von Jürgen Naundorff und Austausch in Kleingruppen ließen
die Stunden wie im Flug vergehen. Wieder einmal stellten etliche Teilnehmer fest, dass die Zeit des Miteinanders einfach zu kurz war. Am Samstagabend gab es aktuelle Infos aus der Bundeszentrale und den Landesverbänden.

Mir persönlich haben die beiden Abendrunden gut gefallen, zu der sich alle Teilnehmer in großer Runde trafen und sich über Gott und die Welt unterhielten. Bewegt hat mich, dass die Hilfsbereitschaft der vielen BKD’ler, immer noch so vielfältig vorhanden ist. Nach wie vor setzen sie sich für Menschen ein, die noch im Suchtmittel gefangen sind, obwohl der Mangel an Mitarbeitern so manche Gruppe an den Rand der Belastbarkeit drängt. Allerdings nahm ich beruhigend zur Kenntnis, dass in allen Gremien des BKD über eine Lösung nachgedacht wird.



Osterode Rückblicke und Ausblicke

Die Jahreshauptversammlung Ende Januar 2017 bot Gelegenheit für einen Rückblick auf die zahlreichen gemeinsamen Aktionen im letzten Jahr.

Das Sommerfest 2016 wurde mit einem Besuch des Uhrenmuseums in Bad Grund verbunden. Solche Unternehmungen bestätigen es immer wieder – alkoholfrei macht das Leben mehr Spaß! In diesem Jahr übernehmen die Bad Lauterberger die Organisation des Sommer-Events. Geplant ist dabei die Besichtigung des Stollens „Scholmzeche“.

Ein weiteres Highlight im vergangenen Jahr war das Tages-Seminar mit dem Blaukreuz-Referenten Tjard Jacobs. Das Thema „Schwach und trotzdem stark“ hat alle Teilnehmer sehr berührt. Auch 2017 wird Tjard wieder in den Harz kommen – welches Thema er im Gepäck haben wird, steht noch nicht fest.

Besonders freuen sich die Osteroder über drei neue Mitglieder: Heinz-Günther Merkl, Benjamin Tengler und Marcus Warlich. Zu guter Letzt gab es bei der Jahreshauptversammlung auch ein kleines Jubiläum: Reiner Fricke ist nun seit fünf Jahren im Blauen Kreuz und stellvertretender Vorsitzender des Ortsvereines Osterode.

Foto oben, von links: Vorsitzende Sabine Göllnitz, Heinz-Günther Merkl, Reiner Fricke und Benjamin Tengler.



Aktionswoche Alkohol 2017

Schwerpunktthema „Alkohol & Verkehr“

Wer unter Alkoholeinfluss unterwegs ist, bringt nicht nur sich selbst in Gefahr, sondern kann auch anderen erheblichen Schaden zufügen. Schwere Unfälle, verursacht durch Trunkenheit am Steuer oder auch Ablenkung durch Handygebrauch während der Fahrt, sind leider an der Tagesordnung. Gemeinsam mit Verkehrsbetrieben, Fahrschulen, der Verkehrswacht sowie Fahrrad- und Automobilclubs soll mit spannenden Aktionen auf die dadurch entstehenden Gefahren aufmerksam gemacht werden.

Mitmachen kann jeder...

Denächst stellt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) zahlreiche kostenlose Materialien für teilnehmende Gruppen und Einzelpersonen bereit. Reinschauen, anmelden und mitmachen ist für alle ein Gewinn! Genaue Informationen über die Aktionswoche gibt es bereits jetzt: www.aktionswoche-alkohol.de

Ex-Fußball-Profi Uli Borowka auch dabei!

Unterstützt wird die Aktionswoche Alkohol 2017 vom ehemaligen Fußball-Profi und Autor Uli Borowka. Seit Erscheinen seines Buches „Volle Pulle – mein Doppelleben als Fußballprofi und Alkoholiker“ engagiert er sich für mehr Akzeptanz und einen besseren Umgang mit suchtkranken Menschen. Für die Aktionswoche wird Uli Borowka bei ausgewählten Veranstaltungen aus seinem Buch vorlesen, über seine Erfahrungen berichten und mit dem Publikum über Risiken des Alkoholkonsums diskutieren.

Ideenpool und Materialien gratis

Da die Planungen der eigenen Veranstaltung nicht früh genug beginnen können, hat die DHS zur Unterstützung einen „Ideenpool für Veranstalter“ erstellt. Dieser liefert einen Überblick über bewährte und kreative Aktionen, die in die eigene Veranstaltungsplanung aufgenommen werden können: Ideenpool (PDF-Datei ca. 210 KB)



Heidi Meyer, Begegnungsgruppe Elmshorn

Buchtipp des Monats:

Warum sind Sie reich, Herr Deichmann?

Andreas Malessa/Hanna Schott Das kann man sich fragen, wenn man den Werdegang von Europas größtem Schuhhändler verfolgt. Regelmäßig taucht Heinz-Horst Deichmann unter den TOP 100 der reichsten Deutschen auf. Das Wachstum der Firma dagegen vollzog sich über Jahrzehnte auf leisen Sohlen.

{mehr}

Neue Leitung in Bomlitz

Ewald Baumgarten, engagierter Gruppenleiter der örtlichen Blaukreuz-Gruppe wird in Kürze aus gesundheitlichen Gründen an die Küste ins schöne Cuxhaven ziehen. Die Vakanz des Gruppenleiteramtes war glücklicherweise nur von kurzer Dauer. Ab sofort wird Axel Hartge (Foto rechts), langjähriges Blaukreuz-Mitglied, diese Position einnehmen.

Axel Hartge war bislang in der Burgdorfer Gruppe aktiv – nun hat es ihn beruflich weiter in den Norden verschlagen – ein Umstand, der für die Bomlitzer ein echter Segen ist. Die Gruppe in Bomlitz trifft sich jeden Mittwoch um 19.30 Uhr im Ev. Paulus-Gemeindehaus, Friedhofsweg 4. Betroffene, Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen.



Kurz notiert ...

“Dein Leben. Dein Traum. Deine Entscheidung.“ lautet das Motto einer neuen Kampagne des Blauen Kreuzes, mit der auf die Folgen von Alkohol- und Drogenmissbrauch hingewiesen werden soll. Reinschauen lohnt sich:
www.deine-entscheidung.com


Eine interessante Ausarbeitung zum Thema Alkoholabhängigkeit hat die Bundes-Psychotherapeuten-Kammer auf den Weg gebracht. Die gesamte Broschüre gibt es hier zum Download:
Standpunkt-Alkohol (PDF-Datei ca. 780 KB)


Noch keine Pläne für 2017? Das lässt sich schnell ändern! Das Blaue Kreuz bietet jede Menge Freizeiten und Seminare. Da ist für jede/n etwas dabei. Einfach mal stöbern:
Freizeitplaner 2017 Teil 1 (PDF-Datei ca. 3,4 MB)
Freizeitplaner 2017 Teil 2 (PDF-Datei ca. 5,3 MB)


Die Suchtpräventions-Initiative vom Blauen Kreuz hat jetzt eine App! Was die alles kann, gibts hier zum Checken:
[blu:prEVENT]